Heimatmuseum

Markt 4
25541 Brunsbüttel
Tel.: 04852-7212
oder über VHS-Geschäftsstelle 04852-51222

Betreiberin des Museums:
Volkshochschule Brunsbüttel e.V.
Max-Planck-Str. 9-11
25541 Brunsbüttel
Tel. 04852 - 51222
mail@museum-brunsbuettel.de

Öffnungszeiten: Donnerstags, Samstags und Sonntags 14:30-17:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Das Heimatmuseum Brunsbüttel setzt ab Sonntag, 03.04.22 die neue Corona-Verordnung des Landes SH um.
Damit fallen alle Beschränkungen für den Aufenthalt.
Es müssen keine Nachweise zu Impfungen/Tests mehr vorgelegt werden. Die Maskenpflicht ist aufgehoben. Wer möchte, kann selbstverständlich einen Mund-Nase-Schutz tragen. Wir setzen auf ein eigenverantwortliches Handeln im Umgang miteinander.

 


Spielenachmittag
Aufgemerkt: Immer am 1. Sonntag im Monat

Heute spielen wir draußen. Wenn das Wetter gut ist, stellen wir unsere Stühle einfach auf den Rasen oder spielen Boule und Wikingerschach. Hauptsache frische Luft und Spaß!
5826
So,03.07., 14:30 - 16:00

Heimatmuseum, Markt 4, Brunsbüttel


Mitarbeitendenführung
Spezialführung zu Spezialthemen.

Unsere Mitarbeitenden haben sich eine Spezialität aus der reichhaltigen Sammlung herausgesucht und ganz speziell für euch vorbereitet. Immer wieder anders, immer wieder neue Themen, immer wieder speziell.
5827
So,24.07., 15:00 - 16:30

Heimatmuseum, Markt 4, Brunsbüttel


Spielenachmittag
Aufgemerkt: Immer am 1. Sonntag im Monat

Ferienlangeweile? Komm Spielen. Genug rumgehangen. Endlich wieder echte Menschen treffen.
5828
So,07.08., 14:30 - 16:00

Heimatmuseum, Markt 4, Brunsbüttel


Sonderführung
Mitarbeitende des Heimatmuseums führen dich zu ihren Lieblingsthemen und Objekten. Welches ist dein Lieblingsobjekt?
5829
So,14.08., 15:00 - 16:00

Heimatmuseum, Markt 4, Brunsbüttel


Geschichtswerkstatt
Heute werden wir entführt in die Zauberwelt der Schraubdeckel der Pano-Werke. Ein Brunsbütteler Produkt, das in der ganzen Welt bekannt ist und von dem niemand weiß.
5830
Do,25.08., 18:00 - 19:30

Heimatmuseum, Markt 4, Brunsbüttel


Reihe "Forum Gesellschaft". Themenabend "Europa von außen"
Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens. Mit der Reihe "Forum Gesellschaft" möchten wir den offenen Gedankenaustausch und die Diskussion zwischen engagierten Menschen anregen. Anhand von unterschiedlichen Methoden erarbeiten wir uns gemeinsam eine inhaltliche Grundlage und kommen miteinander ins Gespräch.
Die Teilnahme setzt kein spezielles Vorwissen voraus. Maximal 12 Teilnehmende. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Themenabend "Europa von außen".
Anhand verschiedener Textauszüge erarbeiten wir uns Schwerpunkte für die Diskussion und beleuchten verschiedene Perspektiven: Was bedeutet Europa für uns? Verstehen wir uns als Europäer*innen? Wie sehen Menschen unterschiedlicher Herkunft, die zu uns kommen, den Kontext von Deutschland und Europa?
1000
Elke Runkel-Winterstein

Mo,12.09., 19:15 - 21:00

Heimatmuseum, Markt 4, Brunsbüttel

2,33 U-Std.
Gebühr: 0,00 €

Reihe "Forum Gesellschaft". Themenabend "Aus Liebe zu Deutschland"
Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens. Mit der Reihe "Forum Gesellschaft" möchten wir den offenen Gedankenaustausch und die Diskussion zwischen engagierten Menschen anregen. Anhand von unterschiedlichen Methoden erarbeiten wir uns gemeinsam eine inhaltliche Grundlage und kommen miteinander ins Gespräch.
Die Teilnahme setzt kein spezielles Vorwissen voraus. Maximal 12 Teilnehmende. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Themenabend "Aus Liebe zu Deutschland: Ein Warnruf".
Der ägyptisch-deutsche Politikwissenschaftler und Autor Hamed Abdel-Samad hat sich durch zahlreichen Publikationen und streitbare Thesen einen Namen gemacht. Er war lange Jahre Mitglied der Islamkonferenz in Deutschland. Sein 2020 erschienenes Buch "Aus Liebe zu Deutschland" fand vielfach Beachtung und ist ein Plädoyer für die Werte von Aufklärung und Demokratie. An diesem Abend wollen wir die Frage diskutieren, ob unsere freie Gesellschaft in Gefahr ist und ins Gespräch miteinander kommen.
1001
Elke Runkel-Winterstein

Mo,10.10., 19:15 - 21:00

Heimatmuseum, Markt 4, Brunsbüttel

2,33 U-Std.
Gebühr: 0,00 €

Musik im Museum: Uhlenspegel
Detlev Uhle präsentiert internationale Folkmusik mit niederdeutschen Texten. Ein Benefiz-Konzert zugunsten von Amnesty International.
5833
Detlev Uhle

Fr,21.10., 18:00 - 19:30

Heimatmuseum, Markt 4, Brunsbüttel

2 U-Std.
Gebühr: 0,00 €

Reihe "Forum Gesellschaft". Themenabend "Ein Gespräch zur deutschen Realität"
Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens. Mit der Reihe "Forum Gesellschaft" möchten wir den offenen Gedankenaustausch und die Diskussion zwischen engagierten Menschen anregen. Anhand von unterschiedlichen Methoden erarbeiten wir uns gemeinsam eine inhaltliche Grundlage und kommen miteinander ins Gespräch.
Die Teilnahme setzt kein spezielles Vorwissen voraus. Maximal 12 Teilnehmende. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Themenabend "Ein Gespräch zur deutschen Realität".
Wir verfolgen gemeinsam den Online-Vortrag "Wie hättet ihr uns denn gerne? Ein Gespräch zur deutschen Realität. Muslimisch, jüdisch, deutsch" aus der Reihe vhs.wissen.live und kommen dann in einen Austausch darüber. Die Journalisten Özlem Topcu und Richard C. Schneider sind neben vielen Dingen auch zwei Deutsche - das ist für viele immer noch nicht selbstverständlich. In diesem Gespräch blicken sie auch als "Jude" und "Türkin" auf Deutschland, seine Debatten zu Integration, Rassismus, Antisemitismus und den Umgang mit "Anderen". Es ist nicht nur die Sicht zweier Journalisten, die am Diskurs über das Verhältnis zur Mehrheitsgesellschaft und Minderheiten teilnehmen, sondern die zweier Freunde, die sich ihre deutschen Geschichten erzählen. Und miteinander können sie auch über ihre Ganz-, Halb- und Viertel-Identitäten diskutieren, denn sie wissen, was es heißt, in unterschiedlichen Kulturen und Gesellschaften beheimatet zu sein.
Özlem Topcu wurde 1977 als Tochter türkischer "Gastarbeiter" in Flensburg geboren. Sie ist stellvertretende Leiterin des Auslandsressorts beim SPIEGEL.
Richard Schneider wurde als Kind ungarischer Holocaustüberlebender in München geboren. Von 2006 bis 2015 war er Chefkorrespondent im ARD-Studie Tel Aviv.
1002
Elke Runkel-Winterstein

Mo,14.11., 19:15 - 21:00

Heimatmuseum, Markt 4, Brunsbüttel

2,33 U-Std.
Gebühr: 0,00 €

Vortrag "Die Peking"
5835
Do,17.11., 18:00 - 19:30

Heimatmuseum, Markt 4, Brunsbüttel

2 U-Std.
Gebühr: 0,00 €

Reihe "Forum Gesellschaft". Themenabend "Die Menschenrechte"
Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens. Mit der Reihe "Forum Gesellschaft" möchten wir den offenen Gedankenaustausch und die Diskussion zwischen engagierten Menschen anregen. Anhand von unterschiedlichen Methoden erarbeiten wir uns gemeinsam eine inhaltliche Grundlage und kommen miteinander ins Gespräch.
Die Teilnahme setzt kein spezielles Vorwissen voraus. Maximal 12 Teilnehmende. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Themenabend "Die Menschenrechte: Geschichte, Philosophie, Konflikte".
Was in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 so selbstverständlich klingt, ist bis heute für unzählige Menschen keine Wirklichkeit. Angelika Nussberger beschreibt anschaulich die Geschichte der Menschenrechte, ihre philosophischen Grundlagen sowie die aktuellen Debatten: Gibt es ein Menschenrecht auf Frieden und Umweltschutz? Wie universal gelten die Rechte? Und in welchem Maße dürfen Gerichtshöfe für Menschenrechte die Gesetzgebung einzelner Staaten bestimmen? In ihrem Vortrag, den wir gemeinsam online verfolgen, geht sie diesen Fragen nach und liefert Antworten, die wir in der Gruppe im anschließenden Gespräch erörtern und diskutieren werden.
Prof. Dr. Angelika Nussberger ist eine deutsche Rechtswissenschaftlerin und Slavistin. Seit 2002 ist sie an der Universität zu Köln Inhaberin des Lehrstuhls für Verfassungsrecht, Völkerrecht und Rechtsvergleichung. Von 2011 bis 2020 war sie Richterin, von 2017 bis 2019 Vizepräsidentin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR).
1003
Elke Runkel-Winterstein

Mi,14.12., 19:15 - 21:00

Heimatmuseum, Markt 4, Brunsbüttel

2,33 U-Std.
Gebühr: 0,00 €